Saturday, October 19, 2013

Schokoladen-Johannisbeerkuchen

Heute mal ein kleines Rezeptchen, da ich nicht viel Zeit habe, weil ich den ganzen Tag bei einem Geburtstag sein werde.

Zutaten:

Für den Teig:(für ein großes Backblech - bei einer Springform die Menge jeweils halbieren)


  • 600 g Zartbitterkuvertüre
  • 500 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 10 Eier
  • 4 EL Mehl

Für die Creme:

  • 500 g Mascapone
  • 700 g Magerquark
  • 150 g Zucker
  • Saft von 3 Limetten

Für die Deko:


  • 500 g rote Johannisbeeren
  • 15 g gehackte Pistazien

Zubereitung:

{Teig} Die Kuvertüre und die Butter in einem Wasserbad schmelzen lassen. Anschließend etwas abkühlen lassen. Den Ofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Den Zucker und den Vanillezucker in die Schoko-Butter-Masse rühren. Zimt und Salz zufügen. Die Eier einzeln unterrühren. Zum Schluss das Mehl darüber geben und untermischen. Das Blech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gleichmäßig verteilen. Der Kuchen muss etwa 35 Minuten backen. Er muss innen noch weich und nicht ausgebacken sein. Anschließend auskühlen lassen.

{Creme} Alle Zutaten miteinander mischen und cremig rühren. Mit einer großen Sterntülle auf den Kuchen spritzen (oder auch locker vertsreichen). Mit den Johannisbeeren und den Pistazien bestreuen. Fertig!


2 comments:

  1. mhhhh.... leggaaa! <3 ich durfte diesen Kuchen ja zum Glück mit genießen. Heavy aber total yummy!
    ;*
    Luna

    ReplyDelete
  2. hom njom njom, das sieht aber lecker aus :)

    FÖJ, das ist ein freiwilliges ökologisches jahr, quasi das pendant zum FSJ, also dem sozialen Jahr. Und die Tiere, die so aussehen wie Teddybären, sind Galloways. Das ist eine Rinderart aus Schottland, ziemlich zottelig und ziiiemlich toll :)

    Grüüße ♥

    ReplyDelete