Tuesday, July 23, 2013

Der 2. Tag der Eselwanderung

 Erster Tag wandern. Esel hat gebockt und ich damit auch, weil dieses Tier mich zur Verzweifelung getrieben hat. Zum Glück haben wir(nach einem riesigen Umweg) am Fluss, wo wir nach dem verdammt heißen Tag eine Pause machen wollten, bevor wir den letzten Rest der Strecke laufen, die "Vermieter" von dem Esel getroffen (und bevor ich hier immer sagen "der Esel" merke ich kurz an, dass "der Esel" Paco heißt) die uns erklärt haben was wir falsch gemacht haben und so konnten wir nach der Pause( die nicht all zu lang war, weil Paco von Monsterfliegen geplagt) wurde unbesorgt weitergehen bis zu der nächsten Station.

Adieu...

Woah-darin schläft man erstaunlich gut. TIPI!
Ich liebe solche Treppen
Gute Laune!
Und die Gassen
Und die Häuser
Ein total gemütliches, kleines Gästehaus
So müdeee

Wir haben glaub ich festgestellt, dass manche unsere liebe Mafalda nicht mögen... Warum blos...
Irgendwie mochten die mich nicht
Schlagsahne, die alte!


No comments:

Post a Comment